Nasenschild

Nasenschild am denkmalgeschützten Fachwerkhaus in Soest.
Nasenschild am denkmalgeschützten Fachwerkhaus in Soest.

Unser wunderschöner Ausleger — auch Nasenschild genannt — und das plan an die Gefachewand installierte Signet des Herrn von Myra sind in Präzision von unserem Kunstschmied Günther Düllmann aus Messing gefräst worden. Aus gut zweidrittel Kupfer und gut einem Drittel Zink bestehend, wurden schon im Mittelalter Kunstgegenstände aus dieser Legierung gefertigt. Bekanntes Beispiel hierfür ist das Taufbecken des Reiner von Huy in Lüttich aus dem 12. Jahrhundert.

 

Auch wir halten diese Edellegierung für eine würdige Zierde an der Fassade eines denkmalgeschützten Soester Fachwerkhauses.