Brennholz

Buchenholz
Buchenholz aus dem Arnsberger Wald.

Früher nutzten wir zum Befeuern des Holzbackofens Buchenholz, das sich durch sehr langes, ruhiges Brennen, starke Glutbildung und als Hartholz durch einen hohen Brennwert von 19,7 MJ/kg auszeichnet. Diese Eigenschaften waren wichtig, um die Schamotte nachhaltig und gleichmäßig aufzuheizen, damit später umgekehrt mit gleichmäßig fallender Hitze gebacken werden konnte. An diesem Prinzip der direkten Befeuerung, also der vom Feuer aufgeheizten Steine, die die Energie später an das Backgut abgeben, hat sich zwar auch bei dem neuen Ofen nichts geändert, jedoch ist dieser Ofen wesentlich besser isoliert, weshalb wir auf Fichte umgestiegen sind. Fichte brennt wesentlich schneller ab; gibt damit in kürzester Zeit viel Energie ab.

 

Wie schon mit Buche zuvor auch feuern wir auch mit Fichte als nachwachsendem Rohstoff kohlenstoffdioxidneutral – abgesehen von den Emissionen durch den Transport. Unser Holz – gespalten vom Westricher Agrarwirt Stefan van Hamme – stammt aus dem Arnsberger Wald.